Gesundheitsförderung

Das Ziel dieses Programmes (integriert in den Unterricht) ist es, den Kindern einen gesunden Lebensstil nahezubringen in den Bereichen: Bewegung, gesundes Essen und Wohlbefinden (durch Entspannungsübungen, mit anderen kommunizieren und mit Spielen).

Bewegung wird außerdem besonders gefördert durch die längeren (als üblich) "bewegten" Pausen mit Bällen und verschiedenen Fahrzeugen; auch durch das Projekt "Frühradfahren" in der 1. und 2. Klasse.

Das Thema "Gesunde Ernährung" ist zusätzlich ein Schwerpunkt im Heimat-Welt- und Sach-Unterricht der 3. Klasse mit der "Ernährungspyramide" und in der 4. Klasse im Wahlpflicht-Kurs "Gesunde Ernährung / Kochen" (vom Einkauf bis zum Abwasch). 

Das eigene Wohlbefinden soll durch Selbsteinschätzung des "Ist-Zustandes" und die Entwicklung eines "individuellen Wohlfühlweges" gestärkt werden. Dabei können "Wohlfühlsätze" oder "Mutmachsätze" helfen.